Bogentuning - Rohschafttest

 
 
Rohschafttest
 
Der Rohschafttest wird in der Regel auf Entfernungen von 10mtr, 18mtr und 30mtr. geschossen.
Hierfür verwendet man einen (noch exakter wird es mit zwei) unbefiederten Pfeil, dem sogenannten Rohschaft und 3 befiederte Pfeile. Idealerweise steckt der unbefiederte Pfeil in der Gruppe der befiederten Pfeile.
Ansonsten kann es auch zu folgenden Schussbilder kommen, welche eine Feinjustierung des Bogens erfordern.
 
 
A
 

 
B
 
 
Der Rohschaft steckt links der Gruppe
Bedeutet: Der Pfeil reagiert zu steif
Bei LH rechts der Gruppe
Abhilfe:
-         den Button weicher stellen
-         Wurfarme stärker drehen
-         Schwerere Pfeilspitzen verwenden
-         Strangzahl der Sehne verringern
-         Metallnockpunkte durch leichtere ersetzen
  • Die Standhöhe zu verringern, also mit weniger Standhöhe schießen, wäre ebenfalls eine Alternative
 
 
Der Rohschaft steckt rechts der Gruppe
Bedeutet: Der Pfeil reagiert zu weich
Bei RH links der Gruppe
Abhilfe:
-         den Button härter stellen
-         Wurfarme schwächer drehen
-         Leichtere Pfeilspitzen verwenden
-         Strangzahl der Sehne erhöhen
-         Ggf. von gewickelten Nockpunkten auf Metallnockpunkte wechseln
  • Die Standhöhe erhöhen, also mit größerer Standhöhe zu schießen, wäre ebenfalls eine Alternative.
 
C
 
 
D
 
 
Der Rohschaft steckt unterhalb der Gruppe
Bedeutet: Nockpunkt zu hoch
Abhilfe:
-         Nockpunkt auf der Sehne nach unten versetzen
 
 
Der Rohschaft steckt oberhalb der Gruppe
Bedeutet: Nockpunkt zu tief
Abhilfe:
-         Nockpunkte auf der Sehne nach oben versetzen