Berger - Test

Berger – Test
 
 
Beim Berger-Test geht es darum die Abstimmung zwischen Bogen und Pfeilen zu optimieren. Hierfür muss der Button-Druck und der Button-Abstand überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden.
 
Der Berger-Test setzt eine korrekte Einstellung des Nockpunktes und den Rohschafttest voraus, ansonsten ist eine vernünftige Analyse des Schussbildes nicht möglich.
 
 
Zur Durchführung des Berger-Tests benötigt man:
 
1.   Klebestreifen
 
2.   8 identische Pfeile.
 
 
Zu Beginn befestigt man einen Streifen des Klebebandes horizontal, ca. 30 cm unterhalb der Scheibenoberkante. Als nächstes einen Streifen vertikal von der Oberkante bis zur Unterkante der Scheibe.
 
Das Visier am Bogen wird nun auf eine Entfernung von 15mtr. eingestellt und bis zum Ende des Tests auch nicht mehr verändert!
 
Das Ziel auf welches geschossen wird ist immer das Kreuz (der Schnittpunkt) welches sich durch das Klebeband ergeben hat.
 
Der erste Pfeil wird aus einer Distanz von 5mtr. (Visier steht auf 15mtr.) geschossen.
Der zweite Pfeil aus 10mtr, der dritte Pfeil aus 15mtr, der vierte Pfeil aus 20mtr usw.
Das Visier nicht verstellen!
 
Idealerweise befinden sich alle Pfeile in einer Linie entlang des senkrecht verlaufenden Klebebandes.
 
Wahrscheinlich wird das aber eher nicht der Fall sein.
 
Die Abweichungen von der idealen senkrechten Linie zeigen nun den Grund für Links- bzw. Rechtsschüsse auf unterschiedlichen Distanzen zur Scheibe. Der Buttonabstand bzw. der Buttondruck sind nicht optimal eingestellt.
 
 
Hinweis: die folgenden Schussbilder und Empfehlungen zur Korrektur betreffen Rechtshandschützen!
Für Linkshänder verhält es sich spiegelverkehrt!
 
 
 
 
 
Folgende Schussbilder sind möglich
 
 
A
 
 
                  Bauch nach links:
Button ragt zu weit ins Bogenfenster.

Button etwas aus dem Bogenfenster herausdrehen!

Bei LH-Schützen - umgekehrt

 
  
B
  
 
               Bauch nach rechts:
Button ragt nicht weit genug ins Bogenfenster.
Button in das Bogenfenster hineindrehen!

Bei LH-Schützen - umgekehrt
 
 
 
C

 
 
                  Abweichung nach rechts:
Button zu weich eingestellt!

Federspannung des Button erhöhen.

Bei LH-Schützen umgekehrt
  
 
D

 
 
            Abweichung nach links:
Button zu hart eingestellt!

Federspannung des Button verringern.

Bei LH-Schützen umgekehrt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
E
 
 
           


              Kombination aus Beiden:

Buttonabstand zu gering und Buttondruck zu hoch!

Erst den Button ins Bogenfenster drehen,
dann den Test wiederholen.
Dann den Buttondruck zurücknehmen und den Test wiederholen.

Immer nur eine Sache verändern.
Niemals zwei Korrekturen gleichzeitig vornehmen!